Zu Deutungsoptionen im Analytischen Feld

Vortragender: Alexander Schwetz
Moderation: Simon Delacher
Termin: Donnerstag, 5. Oktober 2017, 20.00 c.t.

Angeregt von Erfahrungen in Seminaren mit Giuseppe Civitarese, einem Vertreter der italienischen Schule der „Bionian Analytic Field Theory“ (Ferro & Civitareses, 2016) beschäftigt sich der Vortrag mit den Implikationen dieses relationalen Ansatzes.
Nach einem Abriss der Ursprünge der Theorie des Analytischen Feldes wird die Fundierung der Weiterentwicklungen Antonino Ferros in den theoretischen Modellen W.R. Bions beschrieben.
In der Auseinandersetzung mit dem Begriff des Analytischen Feldes steht dann die Frage im Zentrum, ob und wie der Analytiker das Geschehen im analytischen Raum ko-konstruiert und was das für seine inneren wie äußeren Aktivitäten und seine Verantwortlichkeit im analytischen Prozess bedeutet.
Vor diesem Hintergrund werden schließlich zentrale Konzepte, wie das der Gegenübertragung und der Spezifität der Deutung, unter dem Blickwinkel des bipersonalen Feldes untersucht.

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich