Die Psychoanalyse und das Politische

Durchqueren von Phantasmen
4 Abende im Sommersemester 2017

Wiener Psychoanalytische Akademie
in Kooperation mit den Sektionen Klinik, Ästhetik und Logik der
Neuen Wiener Gruppe / Lacan-Schule

Leitung und Durchführung:
August Ruhs, Judith Ransmayr, Georg Gröller, Karl Stockreiter und Moderatoren

1. Abend am Donnerstag 30. März, 20.15 Uhr
„Freud und die Gretchenfrage. Psychoanalyse und Religion“
(Impulsreferat August Ruhs, Moderation Kurt Appel)


2. Abend am Donnerstag 6. April, 20.15 Uhr 
„Der Diskurs des Kapitalisten und das soziale Band“

(Impulsreferat Karl Stockreiter, Moderation Sama Maani)


3. Abend am Donnerstag 4. Mai, 20.15 Uhr
„Der Rechtsruck und seine heimlichen Beweggründe“

(Impulsreferat Judith Ransmayr, Moderation Jeanne Wolff-Bernstein)


4. Abend am Donnerstag 18. Mai, 20.15 Uhr
„Psychoanalyse an die Universität?“

(Impulsreferat Georg Gröller, Moderation Peter Moeschl)



Ort: Wiener Psychoanalytische Akademie, Seminarraum 6, Salzgries 16/3a

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Anerkannt als Fortbildung vom BM für Gesundheit (DFP/ÖBVP) sowie als Wahlfach für die Ausbildung zum Psychoanalytiker/Psychoanalytikerin im "Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse".



Referenten

 

August Ruhs, Univ.-Prof., Dr.med., Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Psychoanalytiker (IPV), Gruppenpsychoanalytiker, Psychodramalehrtherapeut. Bis 2011 stellv. Leiter der Univ.-Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie der Medizinuniversität Wien. 2007 – 2015 Vorsitzender des Wiener Arbeitskreises für Psychoanalyse. Mitbegründer und Vorsitzender der Neuen Wiener Gruppe/Lacan-Schule, Mitherausgeber der Zeitschrift „texte. psychoanalyse. ästhetik. kulturkritik". Zahlreiche Publikationen sowie Übersetzungen aus dem Bereich der klinischen, theoretischen und angewandten Psychoanalyse.

 

Karl Stockreiter, Univ.-Doz., Dr., Psychoanalytiker, Mitglied im Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse (IPA) und in der Neuen Wiener Gruppe/Lacan Schule; Gründungsmitglied
der Forschungsgruppe Psychoanalyse stuzzicadenti. Mitherausgeber der psychoanalytischen Zeitschrift „texte. psychoanalyse. ästhetik. kulturkritik".

 

Judith Ransmayr, Dr. med., Psychoanalytikerin in freier Praxis, Mitglied der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung, der Forschungsgruppe Psychoanalyse stuzzicadenti und der Neuen Wiener Gruppe/Lacan-Schule.

 

Georg Gröller, Dr., Psychoanalytiker in freier Praxis, Mitglied des Wiener Arbeitskreises für Psychoanalyse, der Neuen Wiener Gruppe/Lacan-Schule und der Forschungsgruppe Psychoanalyse stuzzicadenti. Derzeitige Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Un/Aktualitäten des Ödipus, Ethik der Psychoanalyse, Psychoanalyse und Kunst

 

Moderatoren

 

Kurt Appel, Univ.-Prof., DDr., Ordinarius für Fundamentaltheologie bzw. Theologische Grundlagenforschung am Institut für Systematische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Sprecher der Forschungsplattform „Religion and Transformation in Contemporary Society“.

 

Sama Maani, Dr. med., geboren in Graz. Studium der Medizin in Wien und der Philosophie in Zürich, Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin. Lebt und arbeitet als Schriftsteller und Psychoanalytiker in Wien. Bücher und zahlreiche Publikationen in deutschsprachigen und iranischen (Literatur-)zeitschriften und Anthologien.

 

Jeanne Wolff-Bernstein, Ph.D., Psychoanalytikerin, Mitglied des Wiener Arbeitskreises für Psychoanalyse, frühere Vorsitzende des Psychoanalytic Institute of Northern California, San Francisco. Zahlreiche Publikationen aus verschiedenen Bereichen der Psychoanalyse.

 

Peter Moeschl, Univ.-Prof., Dr. med., Facharzt für Chirurgie (Medizinuniversität Wien, ehemaliger Vorstand der 2. Chir. Abt. KA Rudolfstiftung Wien), Kulturtheoretiker.
Arbeiten und Publikationen zu gesellschafts- und kulturpolitischen Themen,
im Besonderen zu Fragen der Biopolitik und Demokratietheorie. Mitglied der
Neuen Wiener Gruppe/Lacan Schule.