Wiener Psychoanalytische Akademie

Die Wiener Psychoanalytische Akademie ist ein öffentlich zugängliches Zentrum für Psychoanalyse und ihre Anwendungen und stellt einen institutionellen Rahmen für Vermittlungs- und Forschungsaufgaben, interdisziplinären Austausch und projektbezogene Zusammenarbeit zur Verfügung.
 

Die Wiener Psychoanalytische Akademie wurde 2006 vom Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse und der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung gegründet.

Sie ist ein öffentlich zugängliches Zentrum für Psychoanalyse und ihre Anwendungen und stellt einen institutionellen Rahmen für Vermittlungs- und Forschungsaufgaben, interdisziplinären Austausch und projektbezogene Zusammenarbeit zur Verfügung.

Gesellschafter:

Wiener Psychoanalytische Vereinigung (WPV)
vertreten durch:
Dr.in Hemma Rössler-Schülein (Vorsitzende)

Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse (WAP)
vertreten durch:
Priv.-Doz. Dr. Fritz Lackinger (Vorsitzender)

Geschäftsführung:
Dr.in Brigitte Grossmann-Garger
grossmann-garger@psy-akademie.at
  mehr über Organisation

Die Akademie besteht aus zwei Departments: mehr über Departments

Im Haus Salzgries 16 befanden sich sogenannte „Sammelwohnungen“. mehr über Memento Salzgries 16